Der Helenetag am 14.09.2019 entfällt.

Die Karten für die Busfahrt und die

Silvesterkarten gibt es zum Schlachtfest.

10 Geburtstag der IG "Neue-Helene" e.V.

9. Februar 2019 – 10. Geburtstag der IG „Neue-Helene“ e. V.
Am 9. Februar 2009 gründeten 10 junge Geschäftsleute eine Interessengemeinschaft in Großzössen. In Erinnerung an die Großzössner Brikettfabriken Dora und Helene erhielt sie den Namen „Neue Helene“. Eigentlich wollten die Gründungsmitglieder damit einen Gewerbeverein zur Stärkung der örtlichen Unternehmer aufbauen. Ganz schnell hatte sich aber auch die Großzössner Bevölkerung eingebracht und die IG „Neue-Helene“ e. V. etablierte sich zu einem Kulturverein, der das Dorfleben fördert und gleichzeitig unsere bergmännischen und dörflichen Traditionen bewahren hilft.
Inzwischen gibt es 40 Mitglieder und am Samstag, dem 9. Februar 2019 konnte die IG „Neue-Helene“ e. V. ihren 10. Geburtstag feiern.
Ab 16:00 Uhr fand eine kleine Feier mit geladenen Gästen, denen unser Verein vieles zu verdanken hat, statt. Geladen waren außer den Vereinsmitgliedern unsere Sponsoren, ebenfalls der Landrat Herr Graichen, unser Bürgermeister Herr Hellrigel, Mitglieder der Neukieritzscher Gemeinde, deren Ratsmitglieder, der Pressesprecher der MIBRAG Herr Simon, die Freiwillige Feuerwehr Großzössen und nicht zu vergessen die ehemalige Bauamtsleiterin Frau Zander, die uns bei der Meisterung vieler behördlicher Hürden in jeder Hinsicht unterstützte.
An festlich gedeckten Tischen konnten unsere Gäste Platz nehmen und bei belegten Brötchen oder Kaffee und Kuchen erst mal ein wenig plaudern und Erinnerungen auffrischen.
Dann ergriff unser Vorsitzender Herr Bodenlos das Wort. Er begrüßte alle Gäste sehr herzlich und unterstützt mit Bildern vom Geschehen und einigen kleinen Anekdoten dazu, ließ er die vergangenen 10 Jahre Vereinsarbeit Revue passieren. Es war sehr erstaunlich, und manches hatten wir auch schon wieder vergessen, wie sich der Verein in den vergangenen 10 Jahren gemausert hat. Begonnen hatte alles mit 2 Partyzelten auf der grünen Wiese im Rittergutspark. Heute können wir stolz auf Ergebnisse wie unsere beiden Verkaufswagen, die Ortseingangsschilder, den „Helene Platz – Platz der verlorenen Orte“, seit 2015 auch auf unser Bürgerhaus mit beleuchtetem Namensschild, einem Freisitz vor dem Haus und seit letztem Jahr auf die neue, aus Vereinsmitteln finanzierte, Blechhalle für unsere vielen Vereinsutensilien blicken und unseren nächsten Zukunftsvisionen freien Lauf lassen. Die Gestaltung unseres Rittergutparks ist dabei unser nächstes Ziel. In diesem Jahr noch wollen wir einen Mehrgenerationen-Spielplatz bauen. In den Jahren danach sollen die Wege und deren Beleuchtung neu gestaltet werden bevor wir, ähnlich wie beim „Helene-Platz“, mit Fotos und Informationen an unser ehemaliges Rittergut und seine Geschichte erinnern.
Nach den kurzen Ausführungen unseres Vereinschefs Herrn Bodenlos, sollte eigentlich mit einem Gläschen Sekt auf unser 10-Jähriges angestoßen werden. Es kam aber ganz anders, als unser Schatzmeister Herr Philipp Andreas und Genia Bodenlos in die Mitte bat.
Mitglieder, Freunde und Gäste der IG „Neue-Helene“ e. V. hatten sich schon länger Gedanken gemacht, dass unsere Familie Bodenlos für ihre ehrenamtliche Arbeit und selbstlose Einsatzbereitschaft eine größere Anerkennung verdient. Herr Philipp konnte ihnen einen Reisegutschein überreichen, für den über 80 Gäste (nicht nur Großzössner) unserer Veranstaltungen zusammengelegt hatten. Die Überraschung war perfekt und die Freude natürlich groß. Fazit aller Anwesenden: “Die Beiden haben es verdient!“
Im Anschluss daran ging es mit Geschenken und Glückwünschen an den Verein weiter. Unser Bürgermeister gratulierte im Namen des Gemeinderates und wünschte uns für die Zukunft alles Gute.
Herr Graichen, unser heutiger Landrat gratulierte ebenfalls. Er kannte die „Neue-Helene“ ja schon aus seiner Zeit als Bürgermeister von Neukieritzsch und war damals gerne Gast in Großzössen. Er lobte die Aktivitäten der Helene-Mitglieder, die nicht nur Anträge auf irgendwelche Dinge stellen, sondern sich auch aktiv an deren Realisierung und Gestaltung beteiligen.
Mit den Glückwünschen und Geschenken von Vertretern der FFw und einiger Sponsoren schloss sich der Kreis der Gratulanten.
Dann wurde mit einem Gläschen Sekt auf unseren 10. Geburtstag angestoßen und die große 1,- € Geburtstagsparty für alle Großzössner und vieler Gäste aus den umliegenden Orten war eröffnet.
Es wurde voll, laut und lustig. Sowohl im Saal als auch im großen Partyzelt vor dem Bürgerhaus waren alle Plätze belegt und Grill und Getränkekiosk waren ständig belagert.
Bis weit nach Mitternacht wurde gefeiert, diskutiert und die eine oder andere Geschichte ausgegraben.

Zum Abschluss möchte ich noch einen Auftrag unserer Familie Bodenlos erfüllen.

Sie waren völlig überrascht von dem großzügigen Reisegutschein, der ihnen zu unserer Feier überreicht wurde. An dieser Stelle möchten sie sich ganz herzlich bei allen Mitgliedern, Freunden und Gästen der IG „Neue-Helene“ e. V., die mit ihren Geldspenden dieses Geschenk möglich machten, bedanken. Herzlichen Dank Euch allen!

Johanna Landrock
IG „Neue-Helene“ e. V.

Jahresrückblick 2018

Jahresrückblick 2018 der IG „Neue-Helene“ e. V.

Am 09. Februar feiern wir den 10. Geburtstag unserer Interessengemeinschaft und am 23. Februar 2019 wird unsere Jahreshauptversammlung stattfinden. In deren Vorbereitung haben wir schon einmal in einem Jahresrückblickauf die vielen Veranstaltungen und Feste des Vorjahres zusammengetragen und zeigen hier in Stichpunkten die wichtigsten Ereignisse in unserem Vereinsleben von 2018 auf:

13. Januar Weihnachtsbaumverbrennen mit der Freiwilligen Feuerwehr 
03. Februar Jahreshauptversammlung mit Bestätigung des Vorstands, Kassenprüf-
Bericht und Bestätigung der Beitragsordnung
18. Februar 1. Skatturnier der Männer (Sieger: Thomas Müller)
10. März Frauentagfeier mit über 50 Frauen und schönen Überraschungen
29. März Osterfeuer in Zusammenarbeit mit der FFW und Verkauf der
Fahrkarten für die Frühjahrsbusfahrt
21. April Helene on Tour nach Morgenröthe-Rautenkranz ins Raumfahrt-
Museum und anschließend zur Vogtland-Schanze Klingenthal 
04. Mai Mitgliederversammlung in Vorbereitung auf das Dorffest im Juni
01.-03.Juni Dorffest mit Disco, Licht- und LED Show und unserem DJ Olli
28. Juli Arbeitseinsatz der Frauen, die Männer sollten zu einem späteren
Termin, bei Arbeiten an unserer neuen Halle tätig werden. Leider
war die Beteiligung daran nicht sehr groß 
15. September Helene-Tag mit dem Verkauf der Fahrkarten für die Busfahrt auf den
Weihnachtsmarkt nach Zwickau (leider war die Teilnahme schwach)
16. September Tagebaukonzert mit dem Leipziger Symphonie Orchester in Pödelwitz
der Erlös kam unserem Verein zugute 
06. Oktober Dankeschön-Fest für alle Helfer unserer Veranstaltungen 
27. Oktober Schlachtfest mit Herbsttanz im Bürgerhaus
11. November 2. Skatturnier der Männer (Sieger Andreas Bodenlos)
01. Dezember Weihnachtsmarkt auf dem Bürgerhausplatz Großzössen
09. Dezember Weihnachtsbusfahrt nach Zwickau und Abendessen im Braugut
Hartmannsdorf
31. Dezember Silvesterparty mit großem Feuerwerk
Still und leise wurden einige geplante Dinge verwirklicht, zum Beispiel nach dem Umsetzen der Garagen die Gestaltung des Platzes in der Lobstädter Straße und der Aufbau unserer neuen Blechhalle sowie der Hängerumbau für unsere Vereinsutensilien.
Die Umgestaltung des Rittergutsparkes steht in 3-Jahresschritten auf dem Plan. Beginnen wollen wir 2019 mit der Gestaltung eines Mehrgenerationen-Spielplatzes, für den wir u. a. das Geld aus dem Tagebaukonzert verwenden wollen.

Wir sind stolz auf alles bisher Erreichte und hoffen, dass sich auch in diesem Jahr wieder viele Bürger an unseren Projekten beteiligen werden. Sehr begrüßen würden wir, Vorschläge zu erhalten, welche Projekte für 2019 geplant und umgesetzt werden sollen.

Danke allen ehrenamtlichen Helfern, unseren Sponsoren, den Helene-Mitgliedern und ihren Familien für ihren unermüdlichen Einsatz, der maßgeblich zum Gelingen unserer Veranstaltungen beigetragen hat. Wir wünschen uns im Jahr 2019 auch, dass unsere örtliche FFW wieder so aktiv in Erscheinung tritt wie 2018.

Johanna Landrock
IG „Neue-Helene“ e. V.